Medienmitteilung zu den Ergebnissen und zur Tagung des Projekts recharge.green

(21.05.2015) DieEnergie und Natur in den Alpen: ein Balanceakt Alpen bieten großes Potenzial für die Gewinnung erneuerbarer Energie. Gleichzeitig steigt dadurch der Druck auf die Natur. Die Partner des internationalen Projekts recharge.green liefern Lösungsansätze, wie dieser Spagat gelingen kann. Sie präsentieren ihre Ergebnisse bei der Abschlusstagung vom 20. und 21. Mai 2015 in Sonthofen/D.

Weiterlesen…

Jugendliche übernehmen Verantwortung für Naturräume

(c) Tabea TandlerHochwasserschutz, Erholungsraum, landwirtschaftliche Produkte – die Natur versorgt die Menschen mit lebenswichtigen Gaben. Wie können diese Leistungen sichergestellt werden? Diese Frage beschäftigte die TeilnehmerInnen des Jugendparlaments zur Alpenkonvention in Kamnik/S. Das fachliche Wissen erhielten sie von den Partnern des Alpine-Space-Projekts recharge.green.

Weiterlesen…

Medienmitteilung und Einladung zur Konferenz in Brig/CH

Stausee_c_berggeist007_pixelio.de(25.10.2013) Die Alpen bieten grosses Potenzial für die Gewinnung erneuerbarer Energie. Gleichzeitig steigt dadurch der Druck auf die alpine Natur. Wann soll ein Raum für die Energieproduktion genutzt werden? Wann ist der Erhalt der Biodiversität wertvoller? Eine internationale Konferenz liefert Antworten auf diese Fragen. Sie findet von 12. bis 13. November 2013 in Brig/CH statt.

Weiterlesen…

Medienmitteilung zum Projektstart von recharge.green

recharge.green(18.12.2012) Die Diskussionen rund um die Energiewende laufen weltweit auf Hochtouren. Wind, Wasser, Sonne und Holz sind erneuerbare Ressourcen, von denen es im Alpenraum reichlich gibt. Wie können wir dem Ruf nach erneuerbaren Energien folgen ohne gleichzeitig der Natur Schaden zuzufügen? Dieser Frage gehen 15 Partner aus sechs Alpenstaaten im soeben gestarteten Projekt recharge.green nach. Gemeinsam entwickeln sie Modelle als Entscheidungsgrundlage für PolitikerInnen und Energieerzeuger.

Weiterlesen…