Auf dieser Seite finden Sie Links zu anderen Internetangeboten, die mit dem Projektthema von recharge.green in Bezug stehen. Die Zusammenstellung ist nicht umfassend. Möchten Sie, dass ein weiterer Link hier aufgelistet wird? Dann kontaktieren Sie uns.

Projekte zu ähnlichen Themen (Alpenraumprogramm und andere)

  • 4Biomass (en) The Project 4Biomass fosters usage of bioenergy throughout Central Europe (CE) via …
    turning know-how to show-how.
    The project contributes to sustainable exploitation of biomass in two ways:
    1.The exchange of best practice concerning technology, demonstration projects and management approaches throughout CE will contribute to territorial cohesion. It will provide an equal level of knowledge regarding available technologies, investment possibilities and operation of bioenergy systems.
    2.Direct support to regional stakeholders by turning know-how to show-how (workshops, project develop­ment, field trips). A Joint Management Tool consisting of a databank will pool information on CE demonstration projects and best practise. It will help stakeholders to find tailor-made solutions for investments in bioenergy plants, and for their operation.
  • AIM Alpine Space in Movement (en) The project Alpine space In Movement (AIM) aims at becoming a “megaphone”… 
    of the Alpine Space Programme (ASP) projects active in the field of water & renewable energy. AIM will capitalise on the achievements of the numerous ASP projects dedicated to the promotion of energy production from renewables and on the optimization of water resource exploitation. The importance of the issue was highlighted  by the EU directive on renewable energy sources (RES-E Directive) and by the EU Water Framework Directive. AIM will focus more specifically on the hydropower generation and the preservation of natural ecosystems. Indeed while hydropower is the most important renewable energy in the alpine areas, it can also negatively impact the environment. Specific dissemination actions (seminars involving key stakeholders of target groups, web communication, publications, etc.) are foreseen and will address in priority  the relevant  actors at EU, national and regional policy level.
  • AlpStore (de, en, fr, it, sl) Sonne, Wasser und Biomasse sind ein natürliches Kapitals des gesamten Alpenraums. Diese Ressourcen sollten …
    bei der Stromproduktion dringend in Wert gesetzt und genutzt werden. Neben intelligenten Netzen werden vor allem Speichersysteme ein Schlüssel hin zu einer überwiegend aus erneuerbaren Ressourcen gespeisten Energieversorgung sein. Partner aus sieben Ländern des Alpenraums entwickeln Masterpläne für die Nutzung von Speichern. Pilottests sollen die Umsetzbarkeit mobiler und stationärer Speicher in öffentlichen Infrastrukturen, Gewerbegebieten und Technologieparks, Unternehmen und intelligenten Gebäuden, den sog. smart homes, zeigen. Aus den Masterplänen werden Leitlinien für Planer und Entscheidungsträger abgeleitet.
  • Alpwaterscarce – Water Management Strategies against Water Scarcity in the Alps (de, en, fr, it, sl) ALP-WATER-SCARCE ist ein von der EU finanziertes Projekt …
    innerhalb des Alpine Space Programms. Das Projekt wurde mit 1. Oktober 2008 gestartet und wird mit 30. September 2011 abgeschlossen. Ziel des Projektes war es, Wasser Management Strategien gegen Wasserknappheit in den Alpen zu etablieren.
  • ARANGE – Advanced multifunctional forest management in European mountain ranges (en) Mountain ecosystems can only continue to provide all ecosystem services in a rapidly changing world if …
    a wide array of these services is considered in forest management. The ARANGE project builds on seven case study regions throughout Europe. It seeks to develop and evaluate strategies for their multifunctional management considering risks and uncertainty due to changing climatic and socio-economic conditions. The project addresses four main ecosystem services: timber production, protection against gravitational natural hazards, the role of forests in climate change mitigation via carbon sequestration as well as bioenergy production, and nature conservation and the maintenance of biodiversity. The FP7 project lasts until February 2014.
  • CEP-REC – Regional Energy Concepts in Central Europe Programme (en) The project CEP-REC has the aim to support the use of renewable energy sources…
    and increase energy efficiency in Central Europe. As the use of renewable energy sources has to be implemented mainly on the regional level, the regions are key actors in this development. Regional Energy Concepts bring many chances for a good development of renewable energies and energy efficiency. Within the project CEP-REC project Regional Energy Concepts will be elaborated for nine pilot regions in the eight countries from the Central Europe Programme.
  • CH2OICE – Certification for HydrO: Improving Clean Energy (en) Being a site-specific technology, the environmental impact of hydropower …
    on fluvial ecosystems can vary greatly from plant to plant. How can this impact be reduced and the most environmentally friendly hydro-energy be supported and recognized by final consumers? This is what the CH2OICE project is about: defining and testing an agreed methodology for volunteer labelling of hydropower production of highest environmental standard. The CH2OICE project ended in 2011.
  • Coach Bio Energy – Förderung der energetischen Nutzung von Biomasse in Mittel- und Osteuropa durch die Etablierung eines standardisierten transnationalen Beratungsnetzwerks für die Regionen (de, en)  Das Ziel von COACH BioEnergy ist es, die nachhaltige Nutzung von Biomasse in der Programmregion zu fördern….
    Insgesamt achtzehn Organisationen aus der Tschechischen Republik, der Slowakei, Polen, Ungarn, Deutschland und Österreich – mit Unterstützung von zwei ukrainischen Institutionen – arbeiten 36 Monate zusammen, um die neuesten Forschungsergebnisse im Bereich Biomassenutzung aufzubereiten und ihre ökologischen, ökonomischen und soziale Dimensionen zu untersuchen. Das Projekt ist ein europäisches Verbundprojekt, gefördert durch das Central Europe Programm der Europäischen Union.
  • ECONNECT – Restoring the Web of Life (de, en, fr, it, sl) Das ECONNECT-Projekt zielte darauf ab, den ökologischen Verbund im Alpenraum zu verbessern. Die Projektpartner …
    haben die Bedeutung ökologischer Verbindungen in den Alpen aufgezeigt und innovative Instrumente zur harmonisierten Umsetzung eines ökologischen Verbunds entwickelt. Das online-Instrument „JECAMI“ zur Visualisierung der ökologischen Vernetzung wird zur Weiterentwicklung im Rahmen des recharge.green-Projekts herangezogen. ECONNECT ist im November 2011 zu Ende gegangen.
  • EnerAlp (de, en) Ziel des Projektes G08 EnerAlp ist es, Beiträge zur lokalen Anpassung an die Phänomene des Globalen Wandels im Themenfeld Energie zu leisten. Dies wird erreicht …
    durch die Entwicklung, Standardisierung und Umsetzung von räumlichen Energieplanungskonzepten (Energiemasterplan) für Gemeinden, Städte und Regionen. Bei der lokalspezifischen Ausgestaltung und Umsetzung vor Ort steht die direkte Beteiligung der BürgerInnen im Vordergrund.
  • greenAlps (en) greenAlps untersucht und verwertet Ergebnisse aus laufenden und abgeschlossenen Projekten, bereitet diese auf und macht sie Schlüsselakteuren …
    auf regionaler, nationaler und internationaler Ebene zugänglich. Ziel ist, die Rahmenbedingungen für eine nachhaltige und effiziente europäische Umweltpolitik zum Schutz und Erhalt der Natur in den Alpen zu verbessern.
  • Nachhaltige Sicherung von Wasserressourcen (de, en, fr ) Das Projekt hat zum Ziel, Entscheidungsträgern in Politik und Verwaltung wissenschaftliche Grundlagen zur Verfügung zu stellen, um rechtzeitig Massnahmen zur …
    Sicherung der Ressource Wasser treffen zu können. Es betrachtet die gesamte Wertschöpfungskette der Wasserressourcen am Beispiel der Rhone im Oberwallis. Dabei werden nationale und internationale politische Rahmenbedingungen und ihre Einflüsse auf die Bewirtschaftung ebenso berücksichtigt wie die Änderungen, die sich aufgrund des Klimawandels ergeben.
  • renerfor (it, fr) Cooperation initiatives for the development of renewable energy sources (wood and water), for energy saving and for the reduction of green house gas emissions in the Western Alps
  • SHARE – Nachhaltige Wasserkraftnutzung in alpinen Flussökosystemen (de, en, fr, it, sl) Die Zielsetzung von SHARE ist die Entwicklung, Prüfung und Förderung eines Entscheidungsfindungssystems, welches …
    versucht die Anforderungen von Flussökosystemen und denen der Wasserkraftnutzung in Einklang zu bringen. Das Projekt verfolgt die Ziele eines integrierten Gewässermanagement. Das Alpenraum-Projekt ist im Juli 2012 zu Ende gegangen.

Hintergrundinformationen

Bewertung von Ökosystemen

  • Common International Classification of Ecosystem Services (en) The Common International Classification of Ecosystem Services has been developed from the work on environmental accounting…
    undertaken by the European Environment Agency. It supports their contribution to the revision of the System of Environmental-Economic Accounting which is currently being led by the United Nations Statistical Division. The idea of a common international classification is an important one, because it was recognised that if ecosystem accounting methods were to be developed and comparisons made, then some standardisation in the way we describe ecosystem services was needed. Standardisation was seen as especially important where the link to economic accounting has to be made.
  • Ecometrica blog – Assets and liabilities in natural capital accounting (en) Blog post by David Jarret, October 2012
  • Ecosystem valuation (en) The website describes how economists value the beneficial ways that …
    ecosystems affect people – ecosystem valuation. It is designed for non-economists who need answers to questions about the benefits of ecosystem conservation, preservation or restoration. It provides a clear, non-technical explanation of ecosystem valuation concepts, methods, and applications.
  • The Natural Capital Initiative (en) (NCI) is a leading UK forum bringing together scientists, policy-makers, business, industry and others, …
    to discuss how the ecosystem approach might be implemented in practice. The NCI achieves this through organising workshops, debates and seminars, and communicating the findings through reports, briefing notes and direct engagement.

Erneuerbare Energien und Karten-Services

  • Energie-Atlas Bayern 2.0 (de) U.a. Bestands- und Potenzialkarten zu erneuerbaren Energien in Bayern
  • Energie-Potenzialkarten für die Schweizer Kantone Appenzell und St. Gallen (u.a. Energie aus Holz, solar) (de) U.a. Potenzialkarten für Energie aus Holz und solar. Zum anschauen der Karten …
    klicken Sie auf “darstellen” (oben links) und dann “Ver- und Entsorgung” (links).
  • Erneuerbares Liechtenstein – vergleichbare Karten zu Szenarien der energetischen Selbstversorgung (de) Das Projekt im Fürstentum Liechtenstein beschäftigt sich mit der raumbezogenen Modellierung von …
    Szenarien zu den Potenzialen für die Produktion erneuerbarer Energien. Es berücksichtigt auch die raumbezogene Darstellung von Szenarien zum Energieverbrauch. Über das Drop-Down-Menü und den geteilten Bildschirm ist es möglich, verschiedenen Szenarien oder die Energieproduktion und –nachfrage auf dem Massstab von einzelnen Parzellen zu vergleichen.
  • Global Atlas for Solar & Wind (en) The Global Atlas is the comprehensive information platform on the potential of renewable energy. It provides …
    resource maps from leading technical institutes worldwide and tools for evaluating the technical potential of renewable energies. It can function as a catalyst for policy development and energy planning, and can support investors in entering renewable energy markets.
  • JECAMI (en) The JECAMI-Webservice (Joint Ecological Continuum Analysing and Mapping Initiative – Webservices) is an online tool which …
    has been developed in the framework of the ECONNECT project to visualize ecological connectivity in the Alps. It is composed of the CSI-Service (Continuum-Suitability-Index), the SMA-Service (Species Mapping Application) and the PAM-Service (Priority Areas Mapping).
  • Renewalbe Energy Policy Network for the 21st Century (en)
    REN21 is a global renewable energy policy multi-stakeholder network that connects a wide range of key actors from governments, …
    international organisations, industry associations, science and academia as well as civil society to facilitate knowledge exchange, policy development and joint action towards a rapid global transition to renewable energy.

Nichtregierungsorganisationen

  • Energiewende, Wasserkraft-Nutzung und Bayerische Fluss-Allianzen (de) Mit dieser Seite sollen bisher wenig bekannte und beachtete Argumente und Hintergründe in die Öffentlichkeit getragen werden, …
    die auch im Zuge der Energiewende – welche grundsätzlich zu begrüßen ist –, dagegen sprechen, die Wasserkraft-Nutzung weiter auszubauen. Diese gelten natürlich nicht nur für bayerische Flüsse.
  • Ökomasterplan (de) Der Ökomasterplan zeigt den Zustand und die Schutzwürdigkeit der Österreichischen Fließgewässer …
    auf Basis offizieller Daten und stellt die aktuellen Bedrohungen dar.
  • Plattform Flüsse voller Leben (de) Die Plattform Flüsse voller Leben will die letzten intakten Fließgewässer Österreichs vor …
    uneingeschränktem Wasserkraftausbau schützen. Sie setzt sich aus Vertretern unterschiedlicher Interessensgruppen zusammen: WWF, Österreichischer Fischereiverband, Österreichisches Kuratorium für Fischerei und Gewässerschutz, kajak.at, Alpenverein Edelweiss, Forum Wissenschaft und Umwelt, Naturschutzbund Österreich, Naturfreunde Österreichs.
  • Wir Solarmacher (de, fr) Mit dem Online-Tool „Wir Solarmacher“ von Greenpeace Schweiz kann ab sofort jede und jeder via google maps …
    mit wenigen Klicks das Solarpotenzial von jedem Schweizer Haus berechnen. Einmal erfasste Dächer bleiben für alle sichtbar und werden Teil des gesamten Schweizerischen Solarpotenzials.

 Weitere Informationen

  • Hier ist Energie (de, fr) Informationsplattform zu Projekten im Bereich erneuerbarer Energien in der Schweiz
  • Presentations of the 4th international conference “Water in the Alps: Sustainable hydropower strategies for the Alpine region” (en) The Platform Water Management in the Alps organized a two-day conference on …
    the topic of Sustainable Hydropower – Strategies for the Alpine Region, that took place in Munich on 21 and 22 October 2012. The conference focused on the potential of hydropower in the Alps and its impact on energy supply, environment and the function of the Alps as a “green battery”. Discussions on the conference focused in depth on the influences of the use of hydropower on society and environment in the Alps.
  • Programm Energiesysteme der Zukunft (de) Ziel des Programms „Energiesysteme der Zukunft“ ist es, Technologien und Konzepte für …
    ein auf der Nutzung erneuerbarer Energieträger aufbauendes, energieeffizientes und flexibles Energiesystem zu entwickeln, das langfristig in der Lage ist, unseren Energiebedarf zu decken. Durch eine breite Palette technologiebezogener Aktivitäten und Begleitmaßnahmen sollen maßgebliche Impulse gesetzt und dadurch gleichzeitig neue Chancen für die österreichische Wirtschaft eröffnet werden. Aufbauend auf österreichischen Stärkefeldern im Bereich Forschung und technologische Entwicklung (Solarenergie, Biomasse, etc.) wird ein wesentlicher Beitrag zur Erreichung und Absicherung von Technologieführerschaften geleistet.